Kombination Freiflieger und Windenkurs

Antworten
ralph
Site Admin
Beiträge: 6
Registriert: 4. Mai 2013, 17:42

Kombination Freiflieger und Windenkurs

Beitrag von ralph » 13. September 2020, 13:42

Hy zusammen,

nachdem es am Wochenende ja wieder von Seiten der Flugschule Diskussionen in Singhofen gab, warum denn Freiflieger dabei wären, finde ich es wichtig, dass wir mit der Flugschule eine klare Regelung treffen. Und auch die Fluglehrer und Flugschüler darüber informiert sind, dass die Freiflieger keine Bittsteller oder Gäste bei der Veranstaltung darstellen. Geld hin oder her - die Flugschule ist m.E. der Gast.
Was zudem nicht gut ist - die Anzahl der Flugschüler ist verdammt hoch. Dazu noch Tandems. Wenn dann Freiflieger dabei sind, eskaliert das halt irgendwann.

Ich möchte folgenden Vorschlag zur Diskussion stellen.
- Wir legen eine Zahl x an Fliegern fest, die bei so einer Veranstaltung anwesend sein können. Von mir aus 15 oder so.
- Dann haben die Freiflieger bis ein oder zwei Tage vorher die Chance sich einzutragen.
- Die übrigen Plätze gehen an die Flugschule/Tandems und werden verbindlich von uns aus übermittelt - nicht umgekehrt.

Damit lässt sich sicher so mancher Frust vermeiden. Und auch die Flugschüler sind zufriedener, weil damit die Anzahl der Leute begrenzt ist.

Was meint Ihr?
Gruß
Ralph

Florian
Site Admin
Beiträge: 14
Registriert: 9. März 2017, 13:10

Re: Kombination Freiflieger und Windenkurs

Beitrag von Florian » 14. September 2020, 13:50

Hallo Ralph,
ich habe so etwas befürchtet und trage mich bei Windenschulung gar nicht mehr ein.
Insgesamt war 2020 für die Freiflieger bislang unergiebig, dafür viel Schulung - einmal, Du weißt, hat Klaus einen FF-Termin sogar kurzfristig für die Schulung umgeworfen.

Schulung muss ja sein, wir haben alle mal unseren Windenschein gemacht.
Deine Idee finde ich gut.
Vielleicht noch einfacher: ein Wochenende im Monat - z.B. das erste - wird für Schulung reserviert. Dann haben alle Planungssicherheit. Ob onair dann jeweils genug Schüler hat, ob das Wetter passt, ist deren Risiko - genauso wie es an den anderen Tagen das Risiko der FF ist.

kalle
Site Admin
Beiträge: 1
Registriert: 4. Mai 2013, 18:51

Re: Kombination Freiflieger und Windenkurs

Beitrag von kalle » 14. September 2020, 17:42

Hallo Gleitschirmfreunde,

bei allem Verständnis für euren berechtigten Unmut sei an dieser Stelle aber auch darauf hingewiesen, dasz in dieser Saison ca. 6 - 8 Termine aufgrund mangelnder Vereinsteilnehmer abgesagt werden mussten. Und das bei teilweise optimalen Verbindungen :oops: .

Ich bin mir nicht sicher, ob diese "Reklamationen" so geführt worden wären, wenn diese Termine nicht ausgefallen wären...

Liebe Grüße
Karlheinz

klaus
Site Admin
Beiträge: 38
Registriert: 4. Mai 2013, 14:20

Re: Kombination Freiflieger und Windenkurs

Beitrag von klaus » 15. September 2020, 09:06

Fakt ist, dass an beiden Tagen ohne Schulung kein Schleppen gewesen wäre.
Teilnehmerzahl der FF nicht erreicht. wenn sich keiner anmeldet, können wir nicht vernünftig planen.
Mit der FS ist vereinbart, dass FF immer starten können. Für die neue Saison werden wir uns was einfallen lassen.
Am Wochenende wurden 40 Schlepps (Sa 10 + So 30) von FF gemacht. Nicht gerade wenig!!!!!
Warum hat mich am So niemand wegen dem Thema angesprochen.

LG
Klaus

Florian
Site Admin
Beiträge: 14
Registriert: 9. März 2017, 13:10

Re: Kombination Freiflieger und Windenkurs

Beitrag von Florian » 15. September 2020, 11:02

Nun, es ist von daher nicht einfach, weil sich die Interessen von Flugschülern, Flugschule und FF nicht ganz decken.
Die Schüler (und die Flugschule) wollen ihre zwanzig Flüge runter kloppen, dafür sind sie gekommen, dafür haben sie bezahlt. Das ist völlig in Ordnung, das ging mir bei meinem Windenkurs genauso.
Und da stört halt jeder FF.
Umgekehrt habe ich als Freiflieger keine Lust, mich bei 12 Flugschülern als 13. (oder, wenn noch mehr FF da sind, als 17.) anzustellen und dann vielleicht ein oder höchstens zwei Schlepps zu machen.
Deshalb plädiere ich dafür, Schulung und FF terminlich zu trennen.

ralph
Site Admin
Beiträge: 6
Registriert: 4. Mai 2013, 17:42

Re: Kombination Freiflieger und Windenkurs

Beitrag von ralph » 15. September 2020, 13:26

@Klaus: Ich hatte dich angesprochen, dass ich mit dem Fluglehrer eine etwas blöde Diskussion hatte.
Gruss
Ralph

ralph
Site Admin
Beiträge: 6
Registriert: 4. Mai 2013, 17:42

Re: Kombination Freiflieger und Windenkurs

Beitrag von ralph » 15. September 2020, 13:42

Und nicht dass ich falsch verstanden werde - das Schleppen der Flugschule bringt Geld und Leute. Aber der Ton macht die Musik und wenn man sich als Freiflieger nur als Störenfried fühlt, macht das keinen Spass. Das muss der Flugschule gegenüber klar gemacht werden.
Mich hat das am So wahnsinnig geärgert, dass Sascha und ich am Start standen und der Fluglehrer dann plötzlich seine Schüler vorziehen wollte, obwohl wir seit Minuten voll startbereit waren. Und dann noch Sprüche von wegen "warum wir denn überhaupt da wären"
Und klar ist auch, dass bei meinem Vorschlag die Freiflieger die Bringschuld haben und sich rechtszeitig anmelden müssten.

Gruß
Ralph

klaus
Site Admin
Beiträge: 38
Registriert: 4. Mai 2013, 14:20

Re: Kombination Freiflieger und Windenkurs

Beitrag von klaus » 13. Oktober 2020, 07:13

Vorschlag von der Winde:
Schlepptag Samstag = Freiflieger (Anmeldung bis Freitag 12:00 Uhr)
Schlepptag Sonntag = Windenkurs

Antworten